Meteodyn WT

Die optimale Lösung für den komplexen Standort

Meteodyn WT ist ein hochauflösendes CFD-Modell, dessen Methodik sich grundlegend von der WAsP-Methodik unterscheidet. Grundlage von Meteodyn WT sind die prognostischen Navier-Stokes-Gleichungen mittels derer die Strömung im Untersuchungsgebiet berechnet wird. CFD-Modelle im Allgemeinen bieten den Vorteil, dass sie bis zu einem gewissen Grad Einflüsse von Turbulenz berücksichtigen und für komplexe orographische Strukturen geeignet sind. Ein weiterer Vorteil von Meteodyn WT ist das Waldmodell, mit dem auch Standorte im Wald und an dessen Kanten zuverlässig prognostiziert werden können. Außerdem kann mit Meteodyn die Stabilität der Atmosphäre in die Prognose des Windfeldes einfließen. Die Ergebnisse liegen ebenfalls in Form richtungsabhängiger Weibull-Verteilungen vor, die für die Ertragsberechnung von uns verwendet und anderen für Turbulenzgutachten bereitgestellt werden können.

Der Einsatz von Meteodyn wird bei uns für komplexe Standorte wie z. B. in der Mittelgebirgsregion oder stark bewaldete Standorte empfohlen. Darüber hinaus kann bei paralleler Anwendung zum WAsP die Gesamtunsicherheit reduziert werden.

Meteodyn CFD-Modell